Spiegel-Skandal schadet Medien weltweit, Sorge um Fernwärme, 100 Jahre Helmut Schmidt, Bürgermeister hält Weihnachtsansprache

Guten Morgen: Medien betroffen. * Umweltsenator besorgt. * Bürgermeister beseelt. *

Θ HAMBURG

Waidwunde Medienbranche: Am Tag nach dem Bekanntwerden der Fälschungen des Spiegel-Reporters Claas Relotius zieht die Affäre weitere Kreise. Der Dichter gab seine Reporterpreise zurück und sein Kollege Juan Moreno erklärt im Video, wie er der Edelfeder auf die Schliche kam. Mittlerweile lässt sogar die TAZ-Hamburg Meldungen überprüfen, die Relotius vor zehn Jahren als Praktikant geschrieben hatte. Die Krise kommt zur Unzeit für den Spiegel, der sich eigentlich auf die Verschmelzung seiner Print- und Online-Redaktion konzentrieren wollte. Aber auch die gesamte Branche leidet unter dem Glaubwürdigkeitsverlust des deutschen Leitmediums, den nun rechte Medien, auch im Ausland, zur Stärkung der Fake News-Argumentation nutzen.
spiegel.de (Moreno), faz.net (Schnibben), indiskretionehrensache.de (Kritik), taz.de, twitter.wahl_beobachter (Rechte Medien)

Die rezensierte CD gibt es, die Rezension ist natürlich Geschmackssache.
Auch die Wochenzeitung Die Zeit prüft die Artikel von Relotius und kann in einem Fall schon Entwarnung geben.
zeit.de

Es knirscht bei der Fernwärme: So beschreibt Umweltsenator Jens Kerstan die Situation bei der Übergabe des Fernwärmenetzes. Weil sich Vattenfall so sperrig verhalten würde und eine vom den Schweden initiierte Entscheidung der EU-Kommission wegen des Verdachts auf Beihilfe auf sich warten lässt, verzögert sich die Übergabe auf Monate. Kerstan räumte ein, dass sich nun auch die Abschaltung der beiden Kohlekraftwerke verzögern könnte. Vor 2026 wird Wedel wohl nicht vom Netz genommen werden können. Bis spätestens 2030 soll auch das Kraftwerk Tiefstack auf Erdgas umgestellt sein und die Kohle keine Rolle mehr bei der Fernwärme spielen.
hamburg1.de

Kaufoption wurde termingerecht ausgeübt, der carve out Prozess wird aktuell vorbereitet. Wir halten Wort bei Umsetzung des Volksentscheids!
Finanzsenator Andreas Dressel regiert schnell auf Kerstans Aussagen und die Sorgen des BUND Hamburg.
twitter.ADressel

Lesetipp-Anzeige
Diesen Sonntag in der WELT AM SONNTAG Hamburg: Technokratisch und ruhig – wieso Bürgermeister Peter Tschentscher seinen Stil nicht ändern wird. Weil alles andere nicht hilft – die ersten norddeutschen Jäger wollen jetzt den Nandu jagen. Die besondere Kirche – wie Hamburgs Alt-Katholiken ticken. Dazu: Alles zum Nordderby Holstein Kiel gegen den HSV, ein Teetest in Hamburgs führenden Hotels und Stefan Aust über Helmut Schmidt. Sonntag am Kiosk, beim Bäcker oder hier drei Wochen kostenlos zur Probe: welt.de/probe

HSV will Revanche: Der Auftakt in Liga zwei war unschön für den HSV. 0:3 mussten sich die Rothosen im eigenen Stadion Holstein Kiel geschlagen geben. Das Spiel war der erste Sargnagel für die Ägide von Ex-Trainer Christian Titz. Nun kann der Tabellenführer die Schlappe am Sonntag beim Nordderby gegen die Störche wieder ausmerzen. Für den neuen Newsletter ‚FeverPit’ch’ der Fußballreporter-Koryphäe Pit Gottschalk hat Holstein Kiel-Experte Michael Kluth die Mannschaften mal verglichen. Demnach kann es eigentlich nur einen Sieg des auswärtsstarken HSV geben. Der FC St. Pauli hat am Sonnabend den 1. FC Magdeburg zum letzten Spiel des Jahres im Millerntor-Stadion zu Gast.
feverpitch (HSV), t-online.de (FCSP)

Die Zweite Liga ist die neue Bundesliga.
Das soll zumindest für das Nordderby am Sonntag gelten.
feverpitch

Mordmotiv: Geldsorgen – Ein 40-jähriger Mann muss achteinhalb Jahre in Haft, weil er eine Freundin gebeten hatte, seine Frau umzubringen. Der Mordversuch scheiterte. Der Mann soll finanzielle Schwierigkeiten gehabt haben und auf die Lebensversicherungsumme von 400.000 Euro gehofft haben. Die Freundin muss viereinhalb Jahre in Haft. 200.000 Euro hat ein 74-jähriger Mann aus Blankenese von einer 91-jährigen in Rissen lebenden Frau geerbt, die der Senior betreut hatte. Er hatte im September 2017 angegeben, die Frau leblos in ihrer Wohnung aufgefunden zu haben. Nach einer Obduktion wurde festgestellt, dass es sich bei der Todesursache um äußere Gewalteinwirkung gehandelt habe. Nach umfangreichen Ermittlungen wurde der Mann am Mittwoch verhaftet.
ndr.de (Ehemann), presseportal.de (Betreuer)

Traurige Linke: Bezirksversammlung Bergedorf beschliesst Masterplan für viele bezahlbare Wohnungen in Oberbillwerder twitter.StephanJersch
Engagierte Linke: Etwa 750 Demonstranten gegen Rathaus-Besuch von AfD-Politiker Alexander Gauland mopo.de
Handelskammer weiter im Streitmodus: Gut gemeint, ist nicht gut gekonnt welt.de
Hilfe kann weiter gehen: Stadt unterstützt Hanseatic Help auch im kommenden Jahr hanseatic-help.org
Debatte um Rolle der Mutter: Ex-NDR-Moderatorin Eva Herman scheitert vor EU-Gerichtshof welt.de
Unwürdiges Wohnen: Mieter gehen in Steilshoop auf die Straße mopo.de
Sorge um Gorch Fock: Hamburger Dreimaster vor endgültigem Aus ndr.de

Wochenend-Wetter: Bei Temperaturen zwischen fünf und sieben Grad regnet es mal mehr, mal weniger.
wetterspiegel.de

Helgoland-Anzeige
Helgoland im Winter: Vom 27. Dezember bis zum 6. Januar schicken wir unseren Katamaran „Halunder Jet“ ab Hamburg auf die Reise. Damit werden nicht nur den Übernachtungsgästen, sondern auch den Tagestouristen unvergessliche Attraktionen geboten. Denn gerade in dieser Zeit werden auf Helgoland die Kegelrobben geboren. Ein wunderbares Naturschauspiel, das aus gebührendem Abstand gut beobachtet werden kann. Helgoland lohnt sich zu jeder Jahreszeit und ist besonders über Silvester sehr beliebt. Gemeinsam mit der Insel gibt es tolle Pakete, die sich auch sehr gut als besonderes Weihnachtsgeschenk eignen. Zur Einstimmung kann der neue „Halunder Jet“ auch von zu Hause mit einem virtuellen 360-Grad-Rundgang erkundet werden. Infos und Tickets: helgoline.de

Θ ZAHL DES TAGES

30 Milliarden Euro sammelt der Hamburger Zoll jährlich ein. Das ist etwa ein Viertel dessen was der Zoll bundesweit in die staatlichen Kassen abführt. Um das Geschäft noch effizienter zu gestalten, werden die bisher getrennten Hauptzollämter Hamburg-Hafen und Hamburg-Stadt in der HafenCity zusammengelegt. Ab Januar sollen dort 1.700 Beamte arbeiten. Die erste Herausforderung in 2019 könnten die Folgen eines ungeregelten Brexits werden.
hamburg.de

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Kritik am US-Abzug aus Syrien: Der von US-Präsident Donald Trump angekündigte Truppenabzug aus Syrien hat Besorgnis bei internationalen Verbündeten und in Washington ausgelöst. Mehrere hochrangige Politiker der Demokraten und Republikaner forderten Trump in einem Brief dazu auf, die Entscheidung zurückzunehmen. Außenminister Heiko Maas zeigte sich überrascht und kritisierte die Entscheidung scharf. Es bestehe die Gefahr, dass die Konsequenzen dieser Entscheidung dem Kampf gegen den IS schadeten und die erreichten Erfolge gefährdeten. Der IS sei zurückgedrängt, aber die Bedrohung sei noch nicht vorbei.
tagesspiegel.de, faz.net

EU-Länder wollen CO2-Grenzwerte auch für Lkw: Die EU-Staaten wollen erstmals verbindliche CO2-Grenzwerte für Nutzfahrzeuge durchsetzen. Die EU-Umweltminister einigten sich darauf, den Ausstoß von Kohlendioxid bei neuen Lastwagen und Bussen bis 2030 um 30 Prozent im Vergleich zu 2019 zu reduzieren. Umweltministerin Svenja Schulze enthielt sich als einzige bei der Abstimmung – auf Druck des Kanzleramts, wie sie anschließend betonte. Die deutsche Autoindustrie hält die vereinbarten Ziele für zu ehrgeizig.
zeit.de, handelsblatt.com

Rechtsextreme Polizisten: Grünen-Chef Habeck fordert Meldesystem für Verdachtsfälle spiegel.de
Antisemitismus in Deutschland: Bundesweite Meldestelle soll antisemitische Übergriffe dokumentieren spiegel.de

Brunch-Anzeige
Feiertagsbrunch an den Weihnachtstagen: Entspannen Sie sich mit ihren kulinarischen Planungen an den Weihnachtstagen und lassen Sie sich am 25. und 26. Dezember vom Steigenberger Hotel Treudelberg verwöhnen! Schlemmen Sie für 59 Euro von unserem abwechslungsreichen Feiertagsbüfett, inklusive begleitender Getränke und Live Musik vom Piano. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag von 11-13 Uhr und von 13.30-15.30 Uhr. Reservierungen bitte unter der Telefonnummer: 040 60822 8840.
Steigenberger Hotel Treudelberg

Θ STADT & LEBEN

Tradition und Moderne zu Weihnachten: Am vierten Advent wird die Welt am Sonntag zum 35. Mal den Brief eines amerikanischen Zeitungsredakteurs an die neunjährige Victoria abdrucken. Ja, den Weihnachtmann gäbe es, schrieb Francis P. Church dem zweifelnden Mädchen im Jahr 1897, als man noch glauben durfte was in der gedruckten Zeitung stand. Eine Neuerung am kommenden Sonntag ist hingegen die Weihnachtsrede des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher an die Hamburger Bürger. Vor dem Weihnachtsbaum im Rathaus stehend, will er in 93 Sekunden Wärme und Zuversicht in die Hamburger Haushalte tragen. Die Botschaft wird über die sozialen Netze verbreitet werden.
welt.de (Victoria), welt.de (Peter Tschentscher)

Danke-Anzeige
Neues aus der #Guteleudefabrik: Liebe Leude, was für ein Jahr 2018! Danke allen Kunden und Partnern, die uns vertrauen und wissen, dass wir immer alles geben und für sie die Besten sind. Auch bei dem legendären #weihnachtsfeiertag galt das Motto: Wer arbeiten kann, kann auch feiern. Und wie: Gutes getan und Suppe gekocht, Banksy gefälscht, Tim Mälzer getroffen, mit Gsus gesoffen, Bjarne Mädel zugeschaut und auf dem Kiez gesungen. Leude, ihr seid wunderbar und 2019 wird ein noch besseres Jahr. Kurzum: geile Feier. Danke, Euer @menschmeier.
guteleudefabrik.de

Asiatisch in Blankenese: Seit 2011 existiert das Echtasien in Blankenese und hat ein immer größer werdendes Stammpublikum zu verzeichnen. Das Sushirestaurant ist Anlaufstelle für zahlreiche Fans der japanischen Küche im Westen Hamburgs und kann sowohl Fachpresse als auch Gastronomiekritiker überzeugen. Neben Sushi bietet das Echtasien auch andere vielfältige asiatische Gerichte an.
hamburg.de

Weihnachten mit Erdmöbel: Alle Jahre wieder kommen Erdmöbel nach Hamburg um mit ihren Jahresendliedern die adventliche Song-Routine aufzubrechen. „Last Christmas“ wird dabei zu „Weihnachten ist mir doch egal“ und die britische Christmas-Pop-Kultur wird liebevoll-ironisch aufs Korn genommen. Lustig, melancholisch, ironisch, lästerlich und doch ernsthaft feierlich. Dazu gibt es natürlich auch die Lieder vom neuen Album „Hinweise zum Gebrauch“. Um 20 Uhr im Knust.
hamburg.de

Silvester-Anzeige
Countdown zum Jahreswechsel: Lassen Sie mit uns am 31. Dezember ab 22 Uhr die Korken knallen und feiern Sie im Steigenberger Hotel Treudelberg ins neue Jahr! Begehen Sie den Jahreswechsel auf Treudelberg – mit Musik, Tanz und einer atemberaubenden Feuershow für 45 Euro pro Person. Um Mitternacht servieren wir ein Glas Champagner und Snacks auf dem Mitternachtsbuffet. Reservierungen bitte unter der Telefonnummer: 040 60822 8757.
Steigenberger Hotel Treudelberg

Θ FOFFTEIN

Gedenken an Helmut Schmidt: Am kommenden Sonntag wäre der Altkanzler 100 Jahre alt geworden. Bereits am Donnerstag legten die örtlichen SPD-Genossen unter der Leitung der Vorsitzenden Melanie Leonhard einen Kranz auf das Grab in Ohlsdorf. Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher lobte Schmidts politische Lehren als zeitlos und deswegen allzeit modern. Die Hamburger können am Sonntag im Michel bei einer offenen Mittagsandacht im Michel dem Vorzeige-Hanseaten gedenken. Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit wird dazu die passenden Worte finden. Im Rathaus können sich Philatelisten am Geburtstag einen besonderen Stempel auf die Helmut-Schmidt-Briefmarke setzen lassen.
welt.de

Heute bedanken wir uns für Ihr Interesse am Hamburger Tagesjournal und wünschen Ihnen besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Jahr 2019. Am 2. Januar lesen wir uns wieder.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit in 2018! Hamburg Media School, Hamburg.de, Hamburg Startups, Hamburg@work, next.Media, Hamburger Kreativgesellschaft, Hamburg Marketing, Hamburger Presseclub, Hamburgische Bürgerschaft, Die Welt Hamburg, Hamburg-News, Hamburgschnackt, Business.on Hamburg, Online Marketing Rockstars, NEXT Conference, Digital Kindergarten, solutions.hamburg, TEDx Hamburg, Mind the Progress, Scoopcamp, newTV Kongress, Hamburger Hochbahn, Logistik-Initiative, Digital Hub Logistics, Hammerbrooklyn, ITS 2021, Überseeboulevard, Steigenberger Hotel Treudelberg, Hotel Vier Jahreszeiten, Bäderland Hamburg, FRS HanseFerry, Kreuzfahrten.de, CDU Fraktion Hamburg, Elbfest Hamburg, Unikatoo, Bee Sharing, Sushi Shop, Betriebssportverband Hamburg, Ahoi!, Hamburgs Spitzen, Hanse Rendevouz, NKlub, Gute Leude Fabrik, Faktor 3, Raike Schwertner, achtung!, Schwan Communications, Claudia Schulz PR, Onken + Partner, Karsten Lüchow Medien, CJ Projektmanagement Hamburg und einen ganz besonderen Dank an meinen Tatort-Kritiker Henning Kleine.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal 2018 gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne für 2019 weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Kommunizieren Sie für Ihr Anliegen, Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal und werden Sie Teil der Weihnachtsliste 2019. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Kommentar verfassen